www.Handspinnen.info

Angorawolle

Angora stammt vom Angorakaninchen und ist eine Wolle mit einem hohen Feinheitsgrad.

Bild eines ungeschorenen Angorakaninchens Angorakaninchen
kurz vor der Schur

Den Namen verdankt das Angorakaninchen wahrscheinlich seiner Herkunft aus dem heutigen Ankara, der früheren Provinz Angora. Die Tiere müssen 4x pro Jahr geschoren werden und liefern pro Schur 300-400g Wolle. Gerade weil die Haltung die Schur voraussetzt finden sich immer weniger Menschen, die Angorakaninchen halten möchten. Diese Rasse steht daher heute auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen.

Angorawolle wird wegen seiner schwierigen Verspinnbarkeit selten als reine Wollfaser angeboten, meist wird sie mit Schafwolle oder Polyacrylen 'gestreckt'. Ich kann Ihnen zeitweise Rohwolle anbieten. Sie wird bereits bei der Schur sortiert, sodass Sie nur die langen Rückenhaare bekommen Die Wolle ist weiß und kann sehr gut in jeder beliebigen Farbe eingefärbt werden.

Die Qualität dieser Wolle ist einzigartig. Durch die extreme Feinheit erreicht man ein warmes, aber leichtes Garn. Ähnlich wie bei Katzenwolle kann auch Angora zur Linderung bei rheumatischen Beschwerden beitragen.

Rohwolle

(nicht jederzeit lieferbar)
 © 2007 B. Lumma www.handspinnen.info Stand: 2012/2013